Die Grenze ist überschritten!

Die BILD mag schreiben, was sie will – sie hat als Moralhüter oft genug… zu oft... versagt. Und wenn sie jetzt schreibt, dass ein Teilausschluss oder eine schlimmere Strafe durch den DFB nicht zu erwarten ist, weil der Pyroeinsatz durch die 0231-Riots im Spiel gegen Mainz nicht so schlimm gewesen ist wie damals beim Pokalfinale. Dann sage ich: NEIN! Unsere Borussia ist auf Bewährung – und da kann man solch ein Verhalten nur noch als komplett idiotisch einstufen.


Moment – kurz innehalten – der Zusammenhang des „komplett idiotisch“ muss definiert werden. Abgrenzungen sind nötig. Damit das ein für allemal klar ist: ULTRAS sind in ihrer Gesamtheit keine Hooligans. ULTRA = Hooligan ist absolut falsch!!! Ein ULTRA liebt seinen Verein so abgöttisch, dass er sein Leben danach ausrichtet und für Stimmung und Choreos sorgt – und sein eigenes Geld dafür investiert.  Ein Ultra schadet seinem Verein nicht, er lebt ihn.

Verhalten schadet dem BVB

So weit, so gut. Nach den Pyrovorfällen des vergangenen Wochenendes hab ich die Schnauze gestrichen voll. Wieder ein Verletzter durch Pyrotechnik in Leverkusen, wieder Pyrotechnikeinsatz durch Unbelehrbare in der Dortmunder Fankurve in Mainz. Obwohl der eigene Verein Bewährung hat. Die Schimpfwörter, die mir durch den Kopf gehen, kann ich hier nicht schreiben – aber ja, ihr seid gemeint, ihr da von 0231-Riots.



Ihr seid ja soooooo toll, zieht Euer Ding durch, versetzt unsere Süd in Angst und Schrecken. Was soll´s – ist ja ein Budget beim BVB vorhanden für Eure Schandtaten und die Strafen des DFB. Im Normalfall benennt man solch ein Verhalten als asozial: Ihr macht Euch keine Gedanken darüber, dass ein unbescholtener Fan nicht zum Spiel kommen kann, weil der DFB die SÜD sperrt. Womöglich kommt es gegen den Energydrinkverein noch nicht dazu, aber das Maß ist übervoll.

Ganz gleich, was ihr tut: IHR SCHADET DEM BVB. Ihr seid der Gegenentwurf zur Tradition und Fußballkultur des BVB. Ihr macht kaputt, zerstört mutwillig, was die Kultur und die Fans des BVB ausmachen. Ihr 0231-Riots seid dafür verantwortlich, dass BVB-Fans bald nicht mehr zu den Spielen können, Ihr seid die Ursache, dass der Mythos Südtribüne stirbt und der Support nicht mehr so stattfinden kann, dass unser BVB Erfolg hat. Ihr seid das, was in der Verlängerung des Rückens bei uns wahren Fans für die Entleerung von Müll sorgt.

0231 Riots regieren durch Gewalt

Mal Tacheles: Ihr habt den BVB nicht verdient…Ihr nennt Euch 0231 Riots… sagt an: was habt Ihr geleistet, dass der BVB, dass Dortmund, dass wir Fans stolz auf Euch sein können? Ich bin stets bereit für ein Interview, dass Ihr Eure Gedanken mal äußern könnt. Bisher habt Ihr NICHTS geleistet für den Verein, die Fans, den Erfolg der Mannschaft. Ihr „regiert“ durch Gewalt, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten. Macht eigene Fans nieder, zerstört die Fankultur auf der Südtribüne. Es geht kaum minderwertiger. Ihr zerstört, was den BVB ausmacht - für Eure diffusen Weltbilder.

Letztendlich sind wir daran schuld. Wir, die BVB-Familie. Ihr existiert nicht, weil Ihr das so wollt – nein, Ihr existiert, weil wir das zugelassen haben in unserer Feigheit vor Euren Anabolikamuskeln. Was unternimmt eigentlich der BVB alles, um Euch in die Schranken zu weisen? Um das Hausrecht durchzusetzen...



Ich wünsche Euch Riots einen Rattenschwanz an Regressforderungen: Von Fans, die für ein Spiel bezahlt haben, aber wohl nicht hingehen können. Ich wünsche Euch Zivilklagen an den Hals, in denen der BVB seine finanziellen Ausfälle (auch Image gehört dazu) von jedem von Euch einfordert. Ich hoffe auf ein Aufbäumen der BVB-Familie – allein auf der Süd stehen Euch 25.000 Menschen gegenüber.

Zivilcourage, aber auch der Club sind mehr gefragt denn je. Unsere BVB-Ultras sind in vielerlei Hinsicht über jede Kritik erhaben – die Riots sind es nicht.

SCHLUSS MIT LUSTIG!


Opens window for sending emailErnst Andersch, Bilder: Getty Images - 31.01.2017







Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund