Unser Blick nach Vorn - Teil 1

Die Kirsche-Redaktion macht sich Gedanken zum Saisonstart.




In wenigen Tagen startet mit dem Pokalspiel in Fürth für Borussia Dortmund die Pflichtspielsaison 2018/19. Eine Woche später kommt zum ersten Bundesligaspiel der Brauseklub aus Leipzig ins Westfalenstadion. Die Kirsche-Redaktion hat sich ein bisschen mit der aktuellen Situation unseres BVBs beschäftigt. In drei Teilen betrachten wir die Mannschaftsteile, formulieren unsere Erwartungen an den Trainer und beleuchten das Umfeld. Heute Teil 1.


So Jungs! Langsam wird es Zeit, sich für die neue Saison warm zu laufen. Wie ist unsere Erwartungshaltung für die kommende Spielzeit? Ist mehr drin als Platz Vier? Lasst uns mal ein bisschen in die Glaskugel schauen.

Wir haben mit Marwin Hitz einen Torwart dazubekommen, der Roman Bürki sicher Dampf machen wird. Welchen Schweizer seht ihr als Nummer Eins?


Bodo: Ich favorisiere ganz klar Marvin Hitz als Nr.1.

Sascha: Abwarten, ich finde Bürki war bei weitem nicht so schlecht wie man ihn gemacht hat. Er sah manchmal recht unglücklich aus, aber er wurde auch extrem oft in sehr schlechte Situationen gebracht, wo man einfach eine 50/50 Entscheidung treffen muss, und die geht bekanntlich halt auch mal in die Hose.

Falk: Bürki hat im Vorjahr alles andere als geglänzt. Dass er Potenzial hat, hat er in Freiburg gezeigt. Von außen ist es schwer zu beurteilen, wie sich beide Keeper in den Trainingseinheiten machen. Ich denke Favre wird schon wissen, wen er als Nummer Eins bringt. Ich tippe auf Bürki.

Andreas: Ich würde auch auf Bürki setzen und gehe mit Sascha: So schlecht, wie ihn manche Medien machten, war er nicht. Wenn die Abwehr vorher ein bisschen weniger löchrig ist, sollte das klappen.



David:
Den besseren Start in die Saison hat aber eindeutig Hitz gehabt. Viel Wertschätzung hat er für seine Entscheidung erhalten, die WM sausen zu lassen. Und auf dem Platz ist er wesentlich lautstärker und stellt meiner Meinung seine Vorderleute besser als Bürki. In Bad Ragaz hat Bürki zudem zugegeben, dass das Rennen noch völlig offen ist. Im Testspiel gegen Rennes sah der Roman nicht so gut aus. Wird 'ne ganz enge Kiste - mit leichtem Vorteil für Bürki.

Martin: Roman Bürki wird alleine schon des “Amtsbonusses” als Nummer Eins in die Saison gehen. Alles Weitere hängt allein an Bürki. Zeigt er konstant mindestens gute Leistungen, bleibt er die erste Wahl.



Für die Abwehr haben wir mit Diallo und Hakimi zwei Neue hinzubekommen. Sokratis ist dafür weg. Vier Innenverteidiger mit Akanji, Toprak, Diallo und Zagadou, das dürfte passen. Aber Schmelzer und Piszczek haben zuletzt nicht überzeugt. Hakimi kann nur auf einer Seite spielen. Haben wir da ein Problem oder kann Toljan doch eine Alternative werden?


Bodo: Ich hoffe den Toljan können wir noch irgendwie verkaufen.

Ingo: Schmelzer und Piszczek werden den Weg gehen, den auch Dédé gehen musste: Entweder Backup oder Wechsel. Dazu sollten sich die Scouts mal Kieran Tierney anschauen, der ist vielleicht das Beste, was man an Außenverteidiger in Europa zurzeit kaufen kann, wenn man eine robuste, kampfbereite, schnelle und spielfähige Abwehr will.

David: Um den Tierney zu kriegen, musst du aber erst mal richtig in die Tasche greifen. Dafür kennt man ihn zu wenig.

Kurt: Alleine die taktischen Fouls, die Papa nicht mehr spielen muss, weil er mal wieder zu langsam ist, werden uns hinten stabiler machen. Papa hat es geschafft, sich den Nimbus eines Abwehrrecken zu verschaffen, obwohl er seit Hummels’ Weggang beständig schwächer geworden ist. Mit Akanji und Diallo im Wechsel mit Zagadou, der innen und außen verteidigen kann, werden wir moderner und sicherer spielen.

Sascha: Ich halte Toprak für eine Fehlbesetzung und bin sehr traurig, dass Papa geht. Wie Diallo und Hakimi einschlagen wird man sehen, wirklich beurteilen kann man das noch nicht. Auf den Außen müssen wir schon seit Jahren was machen und (sorry Schmelle) Schmelle endlich los werden, da er die Seite, wie ich finde, sehr schwach macht. Pisczu ist ein Kämpfer, aber das Alter hinterlässt halt seine Spuren, da muss nachgebessert werden. Toljan muss aufgebaut werden, ich schätze da ist eine Menge Potenzial vorhanden, dasselbe gilt für Axel Zagadou, der irgendwie eher witzig und unbeholfen aussieht, aber das liegt eher an seinem Körperbau als an seinem Können.



David:
Ich finde es schon kurios, dass man jetzt drei Rechtsverteidiger hat, die jeder für sich Probleme mit sich bringen. Toljan kann schnell laufen, dafür aber nicht grätschen. Und Hakimi? Macht im Trainingslager keine gute Figur. Inzwischen kann er zumindest lachen. Die ersten beiden Tage lief er wie ein Trauerkloß rum. Scheint nur schwer Anschluss gefunden zu haben.

Falk: Toljan war lange Zeit ein Schatten seiner selbst und hat billige Fehler gemacht. Ich denke, dass das aber vielmehr der Gesamtsituation geschuldet war. Er hat mehr drauf, ob er es konstant zeigen kann, abwarten. Schmelzer und Toprak sind für mich überflüssig. Letzterer bringt in meinen Augen viel Unsicherheit und zeigt wenig Kampfgeist. Da schmerzt der Abgang vom “Aggressive Leader” Sokratis gewaltig. Ob sich die jungen Spieler durchsetzen und auf dem Niveau unter Druck bestehen, hoffe ich sehr.

Andreas: Akanji hat mich bei der WM nicht überzeugt. Traurig finde ich, dass man Zagadou so wenig zutraut. Als Linksverteidiger hat er zu Beginn der letzten Saison seine Sache ziemlich gut gemacht. Danach kamen immer nur Minuteneinsätze. Klopp hat damals auch Wörns und Kovac auf die Bank gesetzt und auf die 19-Jährigen Hummels und Subotic gesetzt. So etwas fehlt mir in der letzten Zeit: Einem jungen Spieler mal ein paar Spiele Vertrauen entgegenbringen.

Martin: Die Position des Außenverteidigers ist die Problemzone des Kaders. Schmelzer und Piszczek sind zumeist solide, gerade wenn das Duo fit ist. Doch mehr ist bei den altgedienten Borussen wohl nicht mehr zu erwarten. Wenn ich richtig informiert bin, kann Hakimi auf beiden Seiten spielen. Doch ob er auch qualitativ eine Verstärkung ist, bleibt abzuwarten. Deshalb ist es gut zu wissen, dass Akanji und Diallo auf der linken Seite aushelfen können. An Toljan habe ich keine Erwartungen, kann also nur positiv überraschen.



Brauchen wir tatsächlich Herrn Witsel? Wenn der kommt haben wir mehr als eine komplette Mannschaft als nominelle Mittelfeldspieler. Was machen wir mit Weigl, Sahin, Götze, Dahoud oder Kagawa? Was ist mit Delaney, Rode, Gomez oder Burnic? Wie können wir hier Unzufriedenheit vermeiden?


Bodo: Von Herrn Watzke wurde ja so vollmundig der große Umbruch propagiert, aber er hat dabei vergessen, es ist gar nicht so einfach, die „Altlasten los zu werden. Es werden noch mehr Spieler verpflichtet, so bläht sich der Kader unnötig auf. Ich finde das eine ungesunde Entwicklung. Erst verkaufen, dann weiter am Kader basteln: So wäre es vernünftig.

David: Ganz so leicht stelle ich mir das nicht vor. Es ist ein total verrückter Transfermarkt und kein Computerspiel. Und wenn man dann seinen auserwählten Spieler zu vernünftigen Konditionen kriegen kann, muss man zuschlagen. Sonst wird’s noch teurer. Wie man hört, wird Weigl bleiben. Sahin könnte sehr wichtig werden in dieser Saison. Ich tippe mal, dass die jungen Wilden - vielleicht auch Dahoud - ausgeliehen werden. Mit Ausnahme von Gomez und Bruun Larsen, an denen hat der Trainer wohl einen Narren gefressen. Solche Talente gibt man nicht einfach so ab. Witsel kann Gold wert sein für die Mannschaft.




Ingo:
Weigl ist schon fast weg, Sahin wohl auch - und sinnigerweise sollten auch Kagawa (tut mir leid, Nobby) und Rode sich neue Clubs suchen. Dann ist dieses Problem schon keins  mehr.

Sascha: Seit Jahren propagiere ich, dass man die “Altlasten” loswerden muss und den Umbruch schon vor Tuchels Zeiten hätte einläuten müssen. Das hätte meiner Meinung nach auch zu weniger bis keinen Irritationen bezüglich TT geführt, da er den Umbruch machen sollte. Nur die Alteingesessenen hatten zu viel Macht. So meine Interpretation der Dinge.
Im Mittelfeld haben wir einen extremen Überhang. Götze fand ich nicht so schlecht wie er gemacht wurde, die sogenannten Experten schießen sich ja immer gerne auf die ein, bei denen es gerade nicht läuft und wechseln ihre Meinung nach dem Wind. Nicht mein Ding. Dahoud fand ich grottig, für mich sah es immer so aus, als wäre der überhaupt nicht angekommen und ins Spiel eingebunden. Ein Fremdkörper halt. Weigl wird gehen, da das Spiel nicht seins ist und er das Tuchelsche System bevorzugt und da auch richtig stark ist. Deshalb denke ich, dass er zu TT wechselt. Sahin muss endlich weg, sorry aber da bekomme ich 'ne Hasskappe, wenn ich diesen Alibi-Kicker sehe, der es echt drauf hat, die Öffentlichkeit zu täuschen und sich gut darzustellen. Für mich ist auch er ein Grund, warum es so abwärts ging bei uns und es mit TT nicht geklappt hat! Von mir aus soll er in beratender Funktion was beim BVB machen, aber bitte nicht mehr spielen!

Falk: Sahin? Tschüss. Dahoud? Tschüss. Rode? Tschüss. Kagawa? バイ  Witsel hat eine gute WM gespielt und sich in China gezeigt. Ob das jedoch vergleichbar mit der Bundesliga ist, naja. Witsel wird sicherlich nicht gebraucht, aber wenn man ihn hat, kann das auch nicht schlecht sein.

Martin: Sahin, Rode und Burnic sind Kandidaten für einen Abgang. Ansonsten sind wir gut besetzt, haben durch die Verpflichtungen des robusten Witsel und des zweikampfstarken Dauerläufers Delaney auch endlich physisch starke Spieler, das wird den Feingeistern wie Kagawa oder Götze zu Gute kommen.



Auch in der Offensive wird es eng. Isak, Sancho, Bruun Larsen, Pulisic sind alle jung, begabt und ehrgeizig. Dazu noch Neuzugang Wolf, Reus und Philipp – da werden andere neidisch sein. Können wir die alle halten? Müssen wir froh sein, wenn einer geht?


Bodo: Ja, wir müssen froh sein, wenn einer freiwillig geht. Sonst kriegen wir Probleme.

Ingo: Puli ist schon so gut wie wech - und eröffnet uns mit seiner Ablöse in der Sturmspitze neue Möglichkeiten.




Andreas:
Das will ich doch nicht hoffen. Vermutlich bin ich immer noch ein Träumer, wenn ich mir wünsche, ein junger Kerl bleibt mal bei seinem Verein, der ihn groß gemacht hat.

Sascha: Isak bekommt mir zu wenig Vertrauen, den hätte man viel häufiger bringen müssen, damit er eingebunden wird ins Spiel. Pulisic wird gehen wenn er schlau ist, denn die letztjährigen Transferentscheidungen waren nicht gut, um es nett auszudrücken! Sancho finde ich gut, er ist noch so unbekümmert, ich hoffe es wird ihm nicht austrainiert. In der Offensive hatten wir nie wirklich ein Problem, die Abwehrleistungen waren nur extrem vernachlässigt worden wie ich finde. Dass wir ausmisten müssen ist klar, wir wandeln auf Magaths Spuren.

David: Sascha, damit triffst du den Nagel auf dem Kopf. Warum spielt Isak nicht bei den Amas? Da wird Talent verschleudert. Insgesamt steckt da viel Qualität und noch mehr, aber ein richtiger “Kracher” ist (noch) nicht dabei, der uns sorgenfrei macht. Wenn es mal hakt, zieht keiner den anderen mit. Das klappt bei anderen Vereinen besser. Bestes Beispiel sind Robbery bei den Bayern. Bei uns muss man dagegen immer damit rechnen, dass unserem Hoffnungsträger Reus etwas zustößt. Und dann gut’ Nacht, Marie! 

Falk: Offensiv fehlt mir eine klare Nummer 9. Es sind alles Spieler, die auf den Flügeln stark aufspielen können. Ob Philipp als Strafraumstürmer durchgeht, möchte ich bezweifeln. Reus gehört auf die Zehn. Isak bekommt zu wenig Einsatzzeiten. Pulisic ist ein klasse Kicker, hier hoffe ich, dass er gehalten wird. Wolf wird sich beweisen müssen nach einer guten Saison in Frankfurt.

Andreas: Mit Isak ist es wie mit Zagadou - die brauchen mal drei Spiele am Stück, Vertrauen und als Stürmer vielleicht auch mal ein Erfolgserlebnis - sprich ein Tor. Auf der Bank will der doch nicht noch ein Jahr sitzen. Mann, was wurde uns angekündigt: “Der nächste Ibrahimovic”...

Martin: Isak müsste dringend verliehen werden, doch aktuell ist er der einzige gelernte zentrale Stürmer. Da ist die Frage, ob Favre ihm etwas zutraut oder nicht. Wenn wir keinen Stürmer verpflichten, sind wir gut aufgestellt. Kommt noch ein weiter Angreifer, ist für mich Bruun Larsen erster Kandidat für eine weitere Leihe, idealerweise innerhalb der Bundesliga.


Fehlt uns noch ein Knipser? Aubameyang hat bis zu seinem Wechsel immerhin 16 Buden gemacht. Batshuayi hat auch noch sieben Mal getroffen und ist ebenfalls weg. Bleiben Reus (7) und Philipp (9) – reicht das um vorn mitzuspielen?


Bodo: Ja, ich finde wir brauchen noch einen Knipser, aber erst wenn der Kader endlich ausgedünnt ist.



Kurt:
Sind wir ja schon dabei, Bodo - und von der Kohle für Puli und Yarmolenko sollten wir den Bayern und Lewa ein Angebot machen - vielleicht hat Lewa ja nochmal Bock auf richtigen Fußball. Bis 100 Mio und 15 Mio Gehalt wären ok - und dann plätten wir die Liga.

Ingo: Und wenn das nicht klappt, sollten wir versuchen Moussa Dembélé zu bekommen - vielleicht kriegen wir von Glasgow zusammen mit Tierney einen Paketpreis.

David: Zwei zum Preis von einem? Geile Rabattaktion! Ach, wie schön sind doch Fußballerträume...

Sascha: Entweder man nutzt nun tatsächlich endlich Isak, oder man setzt ihm wieder jemandem vor die Nase und schneidet ihn. Dann muss man sich aber nicht wundern, wenn er nichts wird. Reus und Philipp werden eher nicht wechseln. Reus hat seinen Rentenvertrag und fühlt sich in Dortmund richtig wohl, genug Kohle hat er auch. Philipp war lange verletzt und wird neu angreifen. Ich verspreche mir noch viel von ihm.

Falk: Wie schon bei der Frage zuvor geschrieben. Mir fehlt ein Strafraumstürmer. Eine bullige, kantige Neun mit einem großen Torhunger.

David: Seit der WM schwirrt in meinem Kopf dieser russische Stürmer im Kopf herum. Wie hieß der Jan Koller-Verschnitt noch mal? Artem Dzyuba. Von der Statur passt er ja eher in die Neunziger. Aber technisch ist der ganz fein, zudem treffsicher und das Zeug zum Publikumsliebling hat er auch. Susi, streck deine Fühler aus…

Martin: Wir brauchen nicht zwingend einen Stürmer, doch dann berauben wir uns taktischer Möglichkeiten im Angriff. Allerdings tendiere ich dazu, dass es dann auch einer der Kategorie Morata sein sollte. Viele gute Angreifer haben wir, deshalb sollte ein Einkauf auch eine gewisse Torgarantie mitbringen.



Im Zweiten Teil schauen wir auf den Trainer, das Umfeld und die Chancen, möglichst viele Borussen-Spiele zu sehen.



Opens window for sending emailRedaktion, 13.8.2018


Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund