Jetzt muss ein Wunder her - Die 25 größten Spiele im Fußball-Tempel des BVB

Der renommierte Journalist, Autor und BVB-Kenner Frank Fligge stellt in dem Buch „Jetzt muss ein Wunder her“ die seiner Meinung nach 25 größten Spiele vor, die im Westfalenstadion bis dato stattgefunden haben. Nun gibt es bereits zahlreiche Werke, die sich mit dem Fußballtempel in Dortmund beschäftigen. Also noch so ein Buch? Doch bereits im Vorwort präzisiert der Autor sein Ansinnen und macht schnell klar, warum es nicht nur ein Buch unter vielen zum selben Thema ist.

In diesem Werk geht es weder um die Architektur des Stadions noch primär um die chronologische Geschichte des 1974 errichteten Hochofens des Fußballs oder die des dort beheimateten Vereins namens Borussia. Derlei Bücher, auf die auch Fligge hinweist, gibt es zur Genüge.

Nein, in dem großformatigen 176 Seiten starken Einband geht es in erster Linie um diese Auswahl von 25 Spielen, deren Geschichte(n), Verlauf, Atmosphäre, Besonderheiten und deren Einbettung in den jeweiligen Kontext. Garniert mit jeder Menge sehenswerten und passenden Fotos zu den jeweiligen Spielen – von 1974 bis 2013. Durch die mehrseitige und gründliche Vorstellung der Spiele gelingt dem Autor auf lebendige und unaufdringliche Art jedoch genau das, was bereits viele zuvor explizit versuchten: eine Geschichte des Westfalenstadions niederzuschreiben. Der Leser wird (im wahrsten Sinne des Wortes) spielerisch durch die fast vierzigjährige Historie geführt – packend, fundiert und authentisch nacherzählt – nicht nur von Frank Fligge, sondern auch in lesenswerten und passenden Gastbeiträgen zu bestimmten Themen von Michael Zorc, Lars Ricken, Jürgen Klopp, Sebastian Kehl und Kevin Großkreutz.

Wohlgemerkt – es geht hier nur um die Spiele, deren Bedeutung, Verlauf und deren Kontext. Wer eine kritische Auseinandersetzung bspw. mit der Fanszene oder dergleichen sucht, der wird hier enttäuscht werden. Hierauf weist Fligge einleitend ebenfalls hin, dass dies ein derartiges Buch nicht leisten kann.

Die Spiele sind in folgende Kapitel unterteilt: ‚Die Top 3‘, ‚Die vier Meisterschaften‘, ‚Sechs Festtage in Europa‘, ‚Als die Welt nach Dortmund schaute‘, ‚Zwei legendäre Revier-Duelle‘, ‚Von Wiederaufstieg, Rekordsiegen und der Trilogie des Niedergangs‘.

Dass es sich hierbei hauptsächlich um die Geschichte bzw. um Spiele von Borussia Dortmund handelt, liegt nahe. Dass es eben jedoch um das Westfalenstadion geht, wird daran deutlich, dass es auch einige Länderspiele und das UEFA-Cup-Finale 2001 in die Auswahl schafften. Der Autor betont, dass seine Auswahl schwer fiel und jeder Fußballinteressierte, jeder Borusse, seine ganz eigene Hitliste haben mag. Man sollte also nicht versuchen, penibel zu überprüfen, ob das denn nun auch tatsächlich die 25 größten (nicht die besten oder schönsten) Spiele sind, die hier in den übersichtlichen Kapiteln vorgestellt werden. Ja, sogar eine Top 3-Auswahl gibt es zu Beginn des Buches, die zu einer derartigen Kategorisierung durch die Leser verleitet. Doch so einfach lässt sich Fußball-Geschichte, schon gar nicht die eines Fußballtempels, statisch objektiv darstellen. Dies weiß der Autor und begeht diesen Fehler glücklicherweise nicht. Stattdessen kann man sich als Leser zurücklehnen und in die lebendige Historie dieser stadiongewordenen Leidenschaft eintauchen. Nicht nur die schönsten oder besten Spiele sind hier gefragt, sondern auch die denkwürdigsten und bedeutsamsten. Natürlich gibt es auch einleitende Worte zu der Geburtsstunde des „Tempels“, ebenso eine übersichtliche Chronik.

Doch „entscheidend is aufm Platz“: die Relegation des BVB gegen Fortuna Köln 1986 (und nicht nur das Heimspiel) wird ebenso packend nacherzählt wie Länderspiele der WM 1974 und 2006 mit der Sternstunde des Dortmunder Jung‘ David Odonkor, welche das Westfalenstadion ein mal mehr als legendäre und verlässliche Siegesstätte für die deutsche Nationalmannschaft bestätigte - bis hin zur jähen Zerstörung dieses Mythos kurze Zeit später beim Halbfinal-Aus gegen Italien. Die entscheidenden Meisterschafts-Heimspiele des Ballspielvereins in den 90er und 2000er Jahren, unvergessliche Europapokal-Nächte, spielerische Glanzstücke bzw. torreiche Highlights wie das UEFA-Cup-Finale 2001 zwischen Liverpool und dem CD Alaves (5:4 n.V.) werden in Erinnerung gerufen. Ein Prunkstück ist die Abschrift von vier unterschiedlichen Live-Kommentaren aus TV, Radio und Netradio mit Nobby Dickel von den entscheidenden letzten Sekunden bzw. Minuten im Champions League-Viertelfinalrückspiel der Borussia gegen Malaga 2013, als das Westfalenstadion eine seiner jüngsten fußballerisch-märchenhaften Neuerfindungen erleben durfte. Gleich zwei Spiele des BVB gegen Stuttgart (6:3 im Jahr 1995, 4:4 im Jahr 2012) und der Rekordsieg gegen Arminia Bielefeld (11:1 im Jahr 1982) finden ebenso Widerhall wie auch negativ verlaufene Schlüsselspiele im Jahr 2003 als die Schwarzgelben u.a. im Elfmeterschießen die Champions League-Qualifikation verpassten und somit dem finanziellen Abgrund dramatisch näher rückten. Zwei Derbys der jüngeren Vergangenheit dürfen ebenfalls zur Versüßung nicht fehlen. Eines davon wurde zwar nicht gewonnen, ist aber aufgrund des Spielverlaufs völlig zu recht ein Höhepunkt neben 24 weiteren, da dieses 3:3 aus dem Jahr 2008 einmal mehr das Wechselbad der Gefühle und die Leidenschaft Marke Westfalenstadion widerspiegelt.

Fazit: Ein lebendiger Querschnitt durch die fast vierzigjährige Geschichte der Spiele im Westfalenstadion. Neben der journalistisch ansprechenden Aufarbeitung überzeugen die Auflockerungen durch zahlreiche und schöne Bilder, eingefügte Pressestimmen, wissenswerte Fakten und Zitate sowie die interessanten Gastbeiträge. Im Dickicht des hochgetakteten Fußballalltags verdeutlicht die Lektüre dieses Werks, welche Meilensteine der Emotionen in vier Fußballjahrzehnten in einem der Epizentren des Fußballs immer wieder gesetzt wurden.

Jetzt muss ein Wunder her - Die 25 größten Spiele im Fußball-Tempel des BVB (Frank Fligge)
veröffentlicht im Klartext-Verlag
176 Seiten, gebunden
19,95 EUR

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPatrick Meiß - 28.11.2013



Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund