Stimmen zum Spiel: BVB - Leverkusen

Roger Schmidt: Gratulation an Thomas Tuchel und seine Mannschaft. 6:2 ist natürlich ein brutales Ergebnis. Dennoch habe ich meine Mannschaft nicht so schlecht gesehen und kann mit diesem Spiel deutlich besser leben, als mit der Leistung in der letzten Woche gegen Mainz. Ich glaube wir haben über weite Strecken ein gutes Spiel gemacht. Es war natürlich schwierig nach den zwei sehr einfachen Gegentoren. Dortmund ist zuhause sowieso sehr stark und wenn sie dann noch führen wird es ganz schwer. Gucken Sie sich die Stürmer vom Borussia Dortmund an. Das hat schon eine andere Qualität, das könnte durchaus die Sturmreihe von Bayern München, Real Madrid oder FC Barcelona sein. Wenn wir dann noch Fehler machen, sind sie in der Lage diese auszunutzen. Wir haben auch tolle Spieler, die aber teilweise noch sehr jung sind, die noch nicht diese Klarheit in der letzten Aktion haben, um diese Sachen besser zu Ende zu bringen. Wir haben es Dortmund dennoch schwer gemacht, sind mutig geblieben. Wir hatten sehr gute Ballgewinne, die wir aber leider nicht gut ausgespielt haben. Wir haben zweimal den Anschluss erzielt und ich fand, da war es immer noch ein enges Spiel. Nach hinten raus hat Dortmund das dann aber gut gemacht, uns bestraft. Und dann sieht es am Ende eben brutal aus mit 2:6. Auch wenn es sich komisch anhört: Bei uns war das vom spielerischen her heute ein Schritt in die richtige Richtung.



Thomas Tuchel:
Das war ein schweres Spiel für uns. Am Anfang haben wir ein bisschen träge gewirkt. Vielleicht lag es daran, dass wir es gar nicht mehr gewohnt waren, mal wieder zwei Wochen nur zu trainieren. Wir waren nicht handlungsschnell. Das lag aber auch an Leverkusen, die geschickt, kompakt und sehr hoch verteidigt haben. Da ist es uns schwergefallen, spielerische Lösungen zu finden. Trotzdem waren wir da sehr effektiv, haben schnell 2:0 geführt. Eigentlich hatte Auba die Entscheidung schon auf dem Fuß. Es blieb ein enges Spiel, weil Leverkusen nie aufgesteckt hat und wir die ganze Zeit fleißig bleiben mussten. Immer wenn es einen Anschlusstreffer gab, hatten wir auch schnell eine Antwort. Gerade als es fast nach einem Unentschieden aussah, wo wir hätten wieder von vorn anfangen müssen, haben wir tolle Tore gemacht. Am Ende fühlt es sich schon verdient an. Es ist ja auch außergewöhnlich so viele Tore zu schießen. Obwohl wir auch gegen Leipzig oder gegen Hertha sehr viele Chancen hatten, sie aber eben nicht reingemacht haben. Wir sind sehr glücklich.

"Papa" Sokratis: Wir haben gut gespielt. Das war ein schweres Spiel, Bayer hat ganz schön gepresst. Zum Glück sind wir früh in Führung gegangen, das hat es für uns einfacher gemacht. Auba hätte ja schon früh alles klar machen können, aber so hoffen wir halt, dass er die nächsten Spiele wieder mehr trifft (lacht). Gegen Benfica müssen wir aber noch drei Mal so gut spielen wie heute. Ich bin aber sicher, das können wir. Nicht so wie in Darmstadt, als wir zwar im Stadion aber irgendwie nicht auf dem Platz waren. Das war unser schlechtestes Spiel in diesem Jahr. Heute war dagegen ein gutes Spiel, da kam es uns natürlich auch entgegen, dass das Spiel in Lotte ausgefallen ist.

Roman Bürki: Wir haben haben die Tore toll herausgespielt. Endlich haben wir mal den Sack zugemacht, nie nachgelassen.

Julian Weigl: Leverkusen hat das erwartete Pressing gespielt. Das war schwierig. Diesmal haben wir aber zur richtigen Zeit die Tore gemacht. Sicher ein verdienter Sieg für uns. Aber die haben auch nie aufgegeben, das muss man schon sagen. Auch als es für sie eigentlich schon aussichtslos war, sind sie immer wieder angerannt. Wir mussten also immer wachsam bleiben. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer gab es einen Moment, wo das Spiel hätte kippen können.

Gonzalo Castro: Wenn der Gegner so hoch steht, können wir offensiv unsere Schnelligkeit ausspielen. Die Abstimmung funktioniert immer besser. Das macht uns im Moment unberechenbar; da hat es jeder Gegner schwer.


Opens window for sending emailAndreas Römer, 4.3.2017



Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund