Bundesliga: Boom für die Tourismusbranche

In eineinhalb Wochen ist es soweit: Dann wird der Meister der aktuellen Bundesliga-Saison die Schale in den Himmel recken. Und da ja die letzten Spiele vorher bekanntlich die spannendsten sind, werden noch einmal unzählige Fans keine Kosten und Mühen scheuen, um ihren Verein - ob daheim oder auswärts - gebührend zu unterstützten und mitfiebern. Kein Wunder also, dass sich darüber nach jüngsten Erhebungen besonders auch die Tourismusbranche freut.



Gerade die Anreise der auswärtigen Fans fördert seit jeher die landesweite sowie regionale Transportmittelnutzung; auch Übernachtungen vor Ort sowie Ausgaben für Lebensmittel und Getränke fallen stark ins Gewicht. Wie hoch diese Einnahmen tatsächlich sind und welche Stadt am meisten davon profitiert, zeigt eine neue Studie von "GoEuro" zur aktuellen Bundesliga. Die Ticketpreise werden bei diesen Berechnungen nicht mit einbezogen.

Wir haben uns aus der Studie mal zwei Details raus gepickt. Sie geht u.a. davon aus, dass nach dem Abpfiff der aktuellen Saison von den 13 Millionen Zuschauern etwa 1,4 Millionen Fans an Auswärtsspielen teilgenommen haben werden. Für die insgesamt 306 Spiele zwischen den 18 Mannschaften der Bundesliga summieren sich die Tourismuseinnahmen deshalb auf eine stolze Gesamtzahl von 301.710.000 Euro.

Kaum eine andere europäische Topliga erwirtschaftet so viele Gewinn für ihr Land – nur die englische Premier League schafft es noch vor die deutsche Bundesliga, in der jedoch auch 20, und nicht 18 Mannschaften gegeneinander antreten. Außerdem ist auf der Insel der Nahverkehr am Spieltag nicht in der Eintrittskarte enthalten. Die Engländer erwirtschaften dafür aber auch gleich fast das doppelte: So nimmt die Premier League in dieser Saison stattliche 566 Millionen Euro ein.

Höchste Tourismuseinnahmen für Stadt Dortmund

Über das größte Stück des Kuchens kann sich dabei die Stadt Dortmund freuen, die ganze 28 Millionen Euro davon einnehmen wird. Ein Vergleich: Am unteren Ende der Skala steht die Stadt Ingolstadt, die lediglich nur rund 5 Millionen Euro durch die Bundesliga erlösen wird. Die hohe Zahl für Dortmund setzt sich zusammen aus fast 21 Millionen für Essen und Getränke, 7 Millionen für den öffentlichen Nahverkehr sowie 2,6 Millionen für nationale Transportmittel – allerdings nur 190.000 für Übernachtungen – Die Fußballfans lassen es sich also vor allem auch körperlich gut gehen in Dortmund.



Wie viel der 21 Millionen allerdings für Getränke, insbesondere alkoholische, und wie viel für Essen ausgegeben werden, beantwortet die Studie im Detail leider nicht. Sicherlich kann man unterstellen, dass Fußball & Bier seit Menschengedenken eine untrennbare Einheit darstellt. Ähnlich hohe Gesamteinnahmen erzielt nur noch die Heimatstadt des FC Bayern München mit 26,7 Millionen, doch bereits die drittplatzierte Stadt Gelsenkirchen erwirtschaftet mit 21,3 Millionen Euro etwa so viel wie in Dortmund allein für die Verköstigung seiner Fans erhoben wird.



Niedrige Distanzen zu Auswärtsspielen für BVB-Anhänger

Betrachtet man hingegen die Distanzen, die Fans für Auswärtsspiele ihres Vereins zurücklegen müssen, zeigt sich, dass es die Dortmunder es auch hier recht komfortabel leben. Während Fans von  Hertha BSC Berlin insgesamt über 17.000 Kilometer oder jene des FC Bayern München knapp 16.700 km zurücklegen müssen, liegen die Dortmunder „nur“ bei knapp über 10.000 km Distanz.



Dies liegt daran, dass es die Borussenfans aus Dortmund zu einigen Auswärtsstadien nicht allzu weit haben. So liegt das Stadion vom Erzrivalen Schalke 04 nur 31 km entfernt. Vom Stadion des Hamburger SV zur Münchener Allianz Arena hingegen sind es beispielsweise satte 775 km. Die günstige Lage Dortmunds in Deutschland erspart den Borussen somit einige Kilometer Anreise zu Auswärtsspielen.




Opens window for sending emailPeter Hoffmann, Titelbild/Grafiken mit freundlicher Genehmigung von goeuro.com - 03.04.2016


>> Die Studie findet Ihr hier: http://www.goeuro.de/reisen/tourismuseinnahmen-bundesliga




Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund