Noten zum Spiel: BVB - München

Der BVB hatte den Bayern wenig entgegenzusetzen. Zwar konnte sich die Bosz-Elf nach dem Spiel auf die besseren Daten berufen, weil fast sämtliche Statistiken für sie sprachen. Wenn es aber ans Eingemachte ging, waren die Gäste aus der bayerischen Hauptstadt eine Klasse besser. Das spiegelt sich dann natürlich auch in den Noten wieder.

Roman Bürki:
Machte im Gegenzug zu den letzten Spielen einen sicheren und überzeugenden Eindruck. Er war an den Gegentreffern schuldlos und reagierte mehrfach glänzend und verhinderte somit eine höhere Niederlage. Note: 2

Marcel Schmelzer: Er fand nach vorne nicht statt und sorgte über den linken Flügel für keinerlei Torgefahr. Die ersten beiden Tore fielen über seine linke Abwehrseite. Da hilft dann auch der Einsatzwille nichts. Note: 5




Sokratis: Machte bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung eine ordentliche Partie. Solide in den Zweikämpfen und stark im 1:1. Note: 3

Ömer Toprak: Durchschnittlich in den Zweikämpfen und zu schwach im Spielaufbau. Note: 4

Marc Bartra: Anfangs über rechts, später in der Innenverteidigung. Die rechte Abwehrseite ist einfach nicht seine Position und das sollte auch Bosz so langsam mal erkennen. Für die Außenbahn viel zu langsam und technisch nicht ausreichend. In der Innenverteidigung sehr solide. Zum Schluß gelang ihm noch sehenswert das 1:3. Note: 3

Shinji Kagawa: Machte eine ordentliche Partie im Dortmunder Mittelfeld. Hatte einen starken Ballgewinn, der die Großchance von Yarmolenko einleitet und hatte selbst im ersten Durchgang die Gelegenheit ein Tor zu erzielen, was der Pfosten leider verhinderte. In der zweiten Hälfte leider nicht mehr so präsent. Note: 3





Gonzalo Castro: Viel Schatten und wenig Licht. Er wurde durch Thiago größtenteils aus dem Spiel genommen und hatte bis auf die Vorlage durch Yarmolenkos Großchance im ersten Durchgang keine kreativen Momente. Note: 4

Julian Weigl: Hatte keinen guten Tag und wirkte recht hilflos. Er fand im Spielaufbau fast gar nicht statt, da Thiago und Martinez häufig einen Spielaufbau verhinderten und geschickt zustellten. Note: 5

Christian Pulisic: Einziger echter Lichtblick beim BVB. Spielte wie gewohnt trickreich und technisch versiert. Löste sich immer wieder intelligent aus diversen Spielsituationen und machte über den linken Flügel ständig Theater. Er setzte sich immer wieder über außen durch brachte permanent Gefahr vors Bayerntor. Note: 2

Pierre-Emerick Aubameyang: Wirkte wieder recht glücklos und hatte erneut Pech im Abschluss. Arbeitete und lief aber lief für die Mannschaft. Note: 4




Yarmolenko: Über die rechte Seite durchaus mit mehr Luft nach oben! Er hatte Pech bei der Großchance, als er mit seinem schwächeren rechten Fuß frei vor Ulreich scheiterte. Note: 4

Mario Götze und Jadon Sancho fielen nach ihren Einwechselungen nicht mehr auf. Ohne Note


Maik Bolte - 04.11.2017






Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund