Platzsturm auf Schweizerisch

Der BVB hat das erste Testspiel im Trainingslager gegen Espanyol Barcelona unverdienterweise mit 0:1 verloren. Was viel mehr zählte als das schnöde Ergebnis waren aber die positiven Erkenntnisse, die sich gegen den Tabellensechsten der spanischen Liga zeigten. Schon die Anfahrt vom Ort des Trainingslagers in Bad Ragaz durch die heute mal wieder sonnengeflutete Schweizer Landschaft zur Kleinstadt nach Winterthur hatte etwas von Urlaub. Angekommen in dem eigentlich 12500 Zuschauern fassenden Stadion Schützenwiese dann die übliche schwarz-gelbe Fanflutung bei Testspielen.



Der Ansturm scheint den gastgebenden Verein mal wieder zu überfordern. Aber trotzdem ist es da dieses Gefühl der puren Lust auf Fußball, wie es in solchen kleinen Stadien immer der Fall ist - evtl. in der Schweiz (die der deutsche Fan ja unweigerlich mit dem Triumph der Weltmeisterschaft 1954 in Bern verbindet) noch ein bisschen mehr. Aber auch die Schweizer wurden durch die Anwesenheit von Roman Bürki auf dem Platz regelrecht euphorisiert. Natürlich bekamen auch ein Mario Götze und die anderen Spieler bei ihrer Nennung in der Aufstellung ihre entsprechende Würdigung von den Tribünen.




Einzig die Anwesenheit von Matthias Sammer als Co. beim übertragenden Sender auf dem Rasen vor der Kamera scheint einige der BVB-Fans zu provozieren. Er wird wahrscheinlich noch einige Annäherungen mehr an seinen Ex-Verein nötig haben, damit er wieder wenn überhaupt als normaler Bestandteil der BVB-Erfolgsgeschichte bei seinen Kritikern gelten darf.

Feuerwerk an Möglichkeiten

Das Spiel ist eigentlich schnell in wenigen Worten erzählt: deutliche Überlegenheit unserer Borussia gegen den Tabellensechsten der spanischen Primera Division. Die erste Viertelstunde ist geprägt von einem Feuerwerk an Möglichkeiten und einem Gegenpressing weit in der gegnerischen Hälfte, bei dem alle mit anpacken. Selbst unser Topstürmer aus Gabun geht mehrmals schon den Torwart an und provoziert so schon im Ansatz Fehler des Gegners. Die linke Seite mit Schürle, Götze und Zagadou gefällt in dieser ersten Phase und beschäftigt den Gegner pausenlos.

Bosz scheint seine erste Elf wohl gefunden zu haben und bestätigt dies auch im Nachgang mit der Aussage, die Trainingsgruppen schon in China so eingeteilt zu haben, dass er die eine spielen lässt und die andere Gruppe im Training hart fordert. Er ist dann auch im O-Ton nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung in der ersten Hälfte.




Die zweite Hälfte scheint für ihn viele Erkenntnisse, aber natürlich auch deutliche Aufgabenstellungen gezeigt zu haben. Die Gegenwehr der Spanier hielt sich bis auf wenige Vorstöße in Grenzen. Wie sollte es aber auch anders sein, eine der Vorstöße führte dann in der zweiten Hälfte durch ein Missverständnis zwischen Bürki und Sokratis zum entscheidenden Gegentreffer und dem eigentlich unverdienten Sieg der Spanier.

Den vielen vergebenen Chancen, die sich trotzdem für Aubameyang und Co. ergeben hatten, nachzutrauern, ist man als BVB-Fan ja schon gewohnt. Aber man kommt immer wieder zur Erkenntnis: Man erspielt sich zumindest Möglichkeiten. Es wäre halt nur schön, dass vielleicht ein oder zwei mehr als vom Gegner verwertet würden. Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte war das Debüt von Mo Dahut, das meines Erachtens sehr ordentlich war und den zur Halbzeit ausgewechselten Götze ersetzt hatte.

Party an den Bierständen

Der absolute Höhepunkt des Spiels war dann der Schweizer Platzsturm nach dem Abpfiff, in dem sich pure Freude über die Anwesenheit unserer Borussia entlud, aber auch zeigte, dass dies auch einmal entspannt und sehr friedlich vor sich gehen kann. Auch die Party an den Bierständen im Stadion nach dem Spiel fühlte sich sehr ausgelassen an und versprühte die Atmosphäre eines Volksfests.




Alles in allem für die Mannschaft ein weiterer Schritt sich zu finden und das Bosze System umzusetzen. Wie immer wird sich das Ergebnis der jetzigen Arbeit wohl erst am ersten Spieltag gegen Wolfsburg vollumfassend ablesen lassen.


Oliver Römer, Annemieke Römer-van der Meulen (Fotos) - 29.07.2017







Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund