Der BVB lädt den Rekordmeister zum Spitzenspiel ein

Am Samstag Abend empfängt der BBB den FC Bayern um 18:30 Uhr zum Topspiel des elften Bundesligaspieltages. Es ist das erwartete Gipfeltreffen vom Tabellenersten gegen den Zweiten. Das sagt uns derzeit noch der aktuelle Tabellenstand.


Von der aktuellen Form her wäre es nicht verwunderlich, wenn die Bayern ihren Siegeszug fortsetzen und die schwächelnde Borussia damit weiter tabellarisch durchreichen würde. Denn die Generalprobe für den Klassiker konnten die Bayern bereits am Dienstag Abend erfolgreich mit einem 2:1-Arbeitssieg bei Celtic Glasgow absolvieren. Obwohl personell durchgewechselt wurde und Lewandowski gar nicht erst die Reise mit auf die Insel antrat, schaffen es die Münchner emsig ihre Spiele zu gewinnen.



Der BVB hingegen verpatzte die Generalprobe mit einem erneut schwachen und enttäuschenden 1:1 zuhause gegen APOEL Nikosia. Hinten selbst gegen einen in der Offensive kaum in Erscheinung tretenden Gegner immer wieder anfällig. Im Spielaufbau phasenweise viel zu pomadig und vor allem zu langsam. In der Offensive nur selten mit überraschenden Akzenten und wenn dann zu schwach oder glücklos im Abschluss. So dürfte es auch am Samstag Abend ein aus schwarz-gelber Sicht schweres Stück Arbeit werden, um etwas Zählbares zu gewinnen...

Fraglich ist, ob es der Borussia gelingt, die Minikrise von drei Spieltagen in Serie ohne Bundesligasieg gegen den derzeit sehr konstant spielenden Rekordmeister zu beenden. Immerhin ging keines der letzten vier Spiele verloren, an denen Heynckes den FCB coachte (2 Siege und 2 Remis). Die Gesamtbilanz spricht aber eindeutig für den Gast aus Bayern: In 96 Bundesligaduellen konnten sich 43 mal die Münchner durchsetzen, bei 29 Remis und folglich 24 Niederlagen.



Mit zehn Gegentoren aus den letzten vier Ligaspielen ist die schwarz-gelbe Abwehr derzeit alles andere als sattelfest. Zudem wird mit Zagadou ein Innenverteidiger gegen die Bayern rotgesperrt fehlen. Dafür gaben Guerreiro und Schürrle gegen Hannover und Toprak gegen Nikosia ihr Comeback. Bei den Münchnern werden vermutlich die beiden Ex-Borussen Hummels und Lewandowski wieder von Beginn an auflaufen.


Maik Bolte, Bilder: Archiv






Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund