Eindeutige Botschaft des BVB - Fußball und Nazis passen nicht zusammen!

In der abgelaufenen Spielzeit lief beim BVB wieder vieles nach Plan. Trotz Verletzungsmisere konnte man seine Ziele – CL-Quali, Pokalfinale, Überwintern in der Königsklasse – allesamt erreichen oder übertreffen.
Nicht zuletzt, weil die Borussia auf dem Weg zu den Zielen die eine oder andere Fußball-Sternstunde zelebrierte, sind nahezu alle BVB-Fans absolut zufrieden mit der Saison und ihrem Team. Auch ohne einen schlussendlichen Titel wurde daher zünftig gefeiert in Schwarz und Gelb. In der Liga souveräner Zweiter, hinterließ der Dortmunder Ballspielverein sowohl auf europäischem Parkett, als auch in Berlin, eine abermals beeindruckende Visitenkarte. Gleiches gilt für die weiter wachsende Fanszene rund um den BVB. Oder zumindest für den absoluten Großteil von ihr.
Denn einen großen Wermutstropfen gibt es in Dortmund, den es bei aller Freude nicht unter den Teppich zu kehren gilt: In den letzten Jahren erstarkte der rechte Rand rund um die Südtribüne – ein mittlerweile recht groß gewordenes und auch vielschichtiges Problem, das man nur mit gemeinsamem Engagement wieder in den Griff bekommt. Deshalb hat der BVB jetzt einen Film veröffentlicht, in dem man klarstellt, dass „Fußball und Nazis nicht zusammen passen“ und bittet um Hilfe und einen gemeinsamen Schulterschluss gegen Menschen verachtende Ideologien und damit verbundene Drohkulissen körperlicher Gewalt in der Fanszene. Öffnet externen Link in neuem FensterHier geht es zum Video (klick mich)  Hier lest ihr die offizielle Pressemitteilung vom BVB:       „Borussia Dortmund verbindet – Film gegen Rechts als eindeutige Botschaft“ „Die Saison 2013/14 ist gespielt, alle Entscheidungen sind gefallen. Der BVB hat wieder eine außergewöhnliche Saison absolviert. Ein großes Dankeschön gilt unseren Fans, die gerade zum Finale in Berlin noch einmal allen gezeigt haben, wie viel Herzblut und Leidenschaft in der schwarzgelben Familie steckt – echte Liebe eben! Mehr geht nicht! Doch ein Thema, mit dem wir uns leider auch in dieser Saison beschäftigen mussten, liegt uns noch besonders am Herzen, bevor es in die Pause geht: Nazis und Fußball passen nicht zusammen! Für den schwarzgelben Fußball gilt das erst recht, denn Borussia verbindet alle Nationen und Kulturen, auf und neben dem Platz! Borussia Dortmund hat einen Film produzieren lassen, der diese glasklare Botschaft übermittelt.  Wir vom BVB beziehen mit diesem Spot eine unmissverständliche Position. In unserem Stadion und Vereinsumfeld dulden wir keine rechte Gesinnung. Bei uns ist jeder willkommen, der guten Fußball sehen will – Einschüchterung und Diskriminierung jeglicher Art haben bei uns nichts zu suchen. Wer glaubt, unseren Sport und Borussia Dortmund für seine menschenverachtenden Parolen missbrauchen zu können, dem sei gesagt: Die schwarzgelbe Familie wird sich dem entschlossen entgegenstellen! Wir erhoffen uns von diesem Spot eine Art Dominoeffekt. Fans, Sponsoren, Freunde und Partner, aber auch der Rest der Liga, sind aufgerufen, den Kampf gegen Rechts gemeinsam zu führen. Nur zusammen können wir Rassismus und Diskriminierung aus unseren Stadien verbannen.“
Redaktion, 22.05.2014


Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund