DFB-Pokalfinale: Kein Public Viewing an der Waldbühne in Berlin / Petition gestartet

Zum kommenden DFB-Pokalfinale wird es an der Waldbühne in Berlin kein Public Viewing geben - im Gegensatz zu 2012. Vor zwei Jahren war ganz Berlin schwarz-gelb - mehrere zehntausend Fans von Borussia Dortmund nahmen den Tribünensprechgesang "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin" ernst und freuten sich bekanntlich über den Sieg von Öffnet externen Link in neuem FensterBorussia Dortmund im Pokalfinale 2012 gegen den FC Bayern München. Jetzt steht eine Neuauflage des Pokalfinales an und auch diesmal kann man davon ausgehen, dass die Borussia Dortmund-Fans Berlin für sich erobern werden. Ein Großteil der Fans wird jedoch nicht im Stadion sein, was sich alleine durch Mathematik erklärt - denn schließlich ist das Kontingent der verfügbaren Karten deutlich geringer als das Interesse. Vergangene Woche informierte der DFB als Veranstalter des Pokalfinales die beteiligten Finalteilnehmer über die diesjährigen Modalitäten - über wichtiges, wie auch unwichtiges: So wurde entschieden, dass die Borussia Dortmund-Fans diesmal in der Ostkurve ihre Mannschaft anfeuern werden, während das Marathon-Tor diesmal den gegnerischen Anhängern vorbehalten bleibt. In die Kategorie "unwichtig" (jedenfalls für die meisten) gehört dann die Information, dass diesmal der FC Bayern München die Heimkabine beziehen wird, während der BVB als Gast ins Stadion einziehen wird (wie eine Woche vorher - denn im letzten Bundesliga-Spiel empfängt am 10. Mai Hertha BSC die Borussen). Zu den wichtigeren Informationen gehörte jedoch, dass es keine Fortsetzung des 2012 an der Berliner Waldbühne durchgeführten Public Viewings geben wird. Grund hierfür sind Sicherheitsbedenken des DFB. Borussia Dortmund selbst wollte den DFB noch davon überzeugen, dass es zu einer Neuauflage kommen kann, aber biss dabei auf Granit. Inzwischen gibt es sogar eine Öffnet externen Link in neuem FensterPetition an den DFB ein Public Viewing an der Waldbühne zu ermöglichen die bisher über 3.000 Befürworter gefunden hat. Inwiefern diese Petition erfolgreich sein wird, kann man natürlich nicht abschätzen - und es ist auch eher zu bezweifeln. Jedoch könnte sie ein Zeichen dafür sein, dass die BVB-Fans ein Public Viewing vor Ort in Berlin wünschen und insofern ist sie natürlich zu begrüßen. Ob es im Endeffekt zu einem Public Viewing an der Waldbühne ihn Berlin kommen wird oder nicht sei mal dahingestellt - die Hauptsache ist jedoch unserer Meinung nach, dass überhaupt ein Public Viewing stattfindet. Wenn die Waldbühne aus Sicherheitsgründen (eventuell weil man zu nah am Marathontor ist, wo die FC Bayern-Fans untergebracht sein werden?) ausfällt, sollte es einen anderen Standort geben, wo die nach Berlin mitgereisten Fans sich das Spiel gemeinsam anschauen können. Berlin selber dürfte einige Alternativstandorte besitzen und es wäre zu begrüßen, wenn der DFB, Borussia Dortmund und die beteiligten Behörden hier eine Lösung im Sinne der Fans finden würden. Bis dahin schadet es sicherlich nicht, wenn man die Öffnet externen Link in neuem FensterPetition unterzeichnet..
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail Jens Matheuszik - 23.04.2014


Nächstes Spiel: Borussia Dortmund vs. SC Freiburg +++PK ONLINE+++
Aktuelle Infos // Pressekonferenz // Statistik
Copyright 2011 - Gib mich die Kirsche - Das Fußballmagazin aus Dortmund